Das Mädchen Nia entwickelt als Kind eine beängstigende Fähigkeit: Sie besitzt eine blaue Energie, die Menschen bei unkontrollierten Entladungen verletzen kann. In Organen an Schläfen und Unterarmen, die aussehen wie feine Kiemen, bildet sich eine blaue Energie, die Nia nicht kontrollieren kann und die sie in ihrem Dorf zu einer Aussätzigen macht.

 

Nachdem in ihrem Zorn ein furchtbarer Unfall geschieht, flüchtet sie aus ihrem Heimatdorf, um zu verstehen, wo der Ursprung ihrer Fähigkeit liegt. Sie begibt sich auf eine Reise nach sich selbst und anderen, die so sind wie sie.

 

Ist die Legende des Phoenix, dessen Stimme sie wahrnimmt, die Antwort auf ihre Fragen?

 

 

Sie wurden für den Krieg erschaffen.

Doch was geschieht, wenn die Kämpfe beendet sind und man für die Krieger keine Verwendung mehr hat?

 

Der Journalist Ruben Saint Clair begibt sich auf seinem Heimatplanten Mars auf die Spuren derjenigen, die man die "Schwarzen Engel" nennt - von Genetikern erschaffene Krieger, die keine Aufgabe mehr haben.

Sie wurden erschaffen als tödliche Waffe - ist ihnen ein normales menschliches Leben in einer Gesellschaft überhaupt möglich?

 

"Wir erschufen dieses Leben für die Unberührbaren, um für uns ein besseres zu schaffen.

Sie waren unsere Waffe im Kampf.

Doch was geschieht mit einer Waffe, die man nicht nach Ende des Krieges zu etwas Nützlichem umschmieden kann? Man schließt sie weg, damit die Kinder nicht damit spielen."

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gegen alle Tabus

 

Er ist nicht ihr Freund.

Er ist nicht ihr Arbeitskollege.

Er ist die Maschine, die sie repariert.

Als die Androidtechnikerin Danae Aiden kennenlernt, hält sie ihn für einen Menschen. Doch die erste Reparatur an ihm zeigt ihr nicht nur seine hochentwickelte künstliche Intelligenz, sondern auch seine Fähigkeit zu echten Emotionen.

Ihre Liebe ist ein Tabu - wohin wird es sie führen, wenn sie daran festhalten?

 

.Erscheint am 17.11.2017

Erhältlich im e-Pub und mobi-Format

Veröffentlicht bei: Neobooks

Covergestaltung: Sabrina Gleichmann, www.book-cover.eu

 

Klappentext:

 

Kann man die Freiheit eines Volkes gegen die Interessen der Menschheit abwägen?

 

 

30 Jahre in der Zukunft:

Ein europäischer Satellit hat im Pazifischen Ozean eine bisher unbekannte Inselgruppe entdeckt. Die Europäische Union benennt sie nach der sagenumwobenen Insel Atlantis. Vorgeblich zur Integration der Urbevölkerung, tatsächlich aber aus wirtschaftlichen Interessen, wird die European Army EA entsendet. Die Urbevölkerung der Atlanti wird unter dem Decknamen der „Geführten Besiedelung“ in Lager gesperrt und bewacht.

In dieser Situation treffen der junge Soldat Julius und die junge Atlanti Kara in einem der Lager auf Atlantis aufeinander. Trotz Misstrauen und Vorurteilen ist das gegenseitige Interesse groß.

Doch die beiden stehen nicht nur als einzelne Menschen auf unterschiedlichen Seiten des Militärstacheldrahtes: Auch in ihrer beider Familien gibt es Geheimnisse, die tief in der Geschichte der Eroberung Atlantis durch die Europäer verwurzelt sind.

Werden Julius und Kara trotz äußerer und eigener innerer Widerstände einen Weg zueinander finden?